28.04.2018: Dortmund Giants U19 - Assindia Cardinals U19 (Für diesen neuen Ground muss cso früh aufstehen)
29.04.2018: ETB Schwarz-Weiß - TV Jahn Hiesfeld (cso freut sich auch auf zwei Gästespieler)
11.02.2018 / cso PC-Ansicht
2. Volleyball-Bundesliga Nord Frauen:
VC Allbau Essen - VfL Oythe 0:3 (23:25, 17:25, 19:25)
Keine Punkte für Borbeck

Erstmals in dieser Saison brachte der jüngere Uhltra seinem Volleyballteam VC Allbau Essen kein Glück im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga Nord. 0:3 unterlagen die Borbeckerinnen ihren Gästen vom VfL Oythe und verloren damit wichtigen Boden auf VT Hamburg, das parallel 3:2 beim TV Gladbeck gewann.

Der VfL Oythe war mit einem Mini-Aufgebot von nur acht Spielerinnen an die Friedrich-Lange-Straße gereist, hatte aber dennoch reichlich Qualität in seinen Reihen. So warnte VCA-Trainer Marcel Werzinger bereits vor dem ersten Aufschlag: "An einem guten Tag können die jeden Gegner schlagen." Anfangs sah es noch so aus, als hätten die Roten aus einem Stadtteil Vechtas keinen guten Tag, agierten sie doch recht pomadig und sahen zu, wie der VC Allbau gestützt auf ein gutes Aufschlagspiel lange Zeit in Führung lag. Erst um die zweite technische Auszeit herum gelangen dem VfL Oythe starke Blocks, und da sich bei Borbeck zeitgleich Abstimmungsfehler einschlichen, ging der erste Satz schlussendlich doch noch hauchdünn an den Favoriten.

Fortan war Oythe im Spiel und dominierte Essen deutlich. Immer mehr Schmetterbälle pfiffen dem VC Allbau um die Ohren, während sich der Mittelblock der Niedersachsen meist nur noch mit Tricks überwinden ließ. Für einen Satzgewinn reichte das nicht mehr, sodass sich die Équipe von Marcel Werzinger punktlos von ihren Zuschauern verabschieden musste.

Weiter geht es für den VCA nächsten Samstag in Borken, bevor am 25.02. der direkte Konkurrent VT Hamburg nach Essen kommt.

VC Allbau: Ferger, Zwingmann, Höke, Wolter, Verheyen, Weichert - Castiglione. Eingewechselt: Große-Wilde, Harrmann, Wiedeking.

VfL Oythe: Niemiec, Aulenbrock, Brys, Zoltanska, Skorupka, Rozier - Kocak. Eingewechselt: Spieß.

Schiedsrichter: Thomas Krause (Altenbeken)/ Daniela Pomberg (Delbrück)

Zuschauer: 100
[ zurück ]