21.11.2018: SG Schönebeck U17 - Spvg. Schonnebeck U17 (Halbfinale im Kreispokal)
24.11.2018: ETB Schwarz-Weiß - SSVg. Velbert (Es regt sich eher Pflicht- als Lustgefühl.)
28.11.2018: DJK Adler Union Frintrop U15 - SG Schönebeck U15 (Halbfinale im Kreispokal)
21.10.2018 / cso PC-Ansicht
Oberliga Niederrhein:
ETB Schwarz-Weiß - 1. FC Monheim 4:1 (2:1)
Aufwind hält an

Der ETB baut seine Positivserie aus und bleibt auch im sechsten Pflichtspiel in Folge ungeschlagen. Dem wie immer von zahlreichen Fans begleiteten 1. FC Monheim war die Auswahl von Trainer Manfred Wölpper am Sonntag in allen Belangen überlegen und bescherte ihrem Anhang einen stressfreien Nachmittag in goldener Herbstsonne. Schlüssel zum Erfolg waren vor allem - wenngleich nicht nur - die Standards, bei denen es jedes Mal brenzlig wurde.

Die erste Ecke gab es in der neunten Minute, nachdem Athanasios Tsourakis eine Flanke Alessandro Tomasellos mit dem Kopf (!) abgenommen hatte. Ömer Erdoğan brachte den Eckball scharf vor das Tor, wo Robin Riebling freistehend vorbeiköpfte. Wenig später die gleiche Situation, und diesmal beförderte Robin Fechner die Kugel ins Netz. Der 1. FC Monheim wackelte nun gehörig und kam nicht mehr aus der eigenen Hälfte. Ein abgefangener Abstoß kam über zwei Stationen zu Athanasios Tsourakis, der von ungewohnter Rechtsaußenposition Torwart Johannes Kultscher düpierte. Monheims bester Goalgetter Benjamin Schütz, der zu Beginn einen verdeckten Schuss neben Möllerkes Kasten gesetzt hatte, musste anschließend mit einer Hüftverletzung ausgewechselt werden, woraufhin die Schwarz-Weißen für eine kurze Phase etwas nachlässig wurden. Sven Möllerke klärte zunächst standsicher gegen Nikola Aleksic und Christoph Lange, bevor Bünyamin Şahin Oguzhan Coruk in die Hacken lief und Monheim einen überflüssigen Elfmeter schenkte; Tobias Lippold verkürzte auf 2:1.

Zur zweiten Halbzeit tauschten Alessandro Tomasello und Athanasios Tsourakis die Flügel, ansonsten blieb alles beim funktionierenden 4-1-3-2-System des ETB. Der erste Eckball, wieder getreten von Ömer Erdoğan, verursachte das gewohnte Chaos in der FCM-Deckung, und Robin Riebling stellte den alten Abstand wieder her. Monheim wehrte sich noch eine ganze Weile: Sven Möllerke griff gegen Aleksic prima über (56.´), ein Freistoß Coruks klatschte an den Außenpfosten (69.´). Spätestens mit Ömer Erdoğans 30-Meter-Traumtor in den linken oberen Winkel war der Dreier jedoch endgültig unter Dach und Fach, und die Schwarz-Weißen verdienten sich manch Szenenapplaus von ihren Anhängern.

Nächsten Sonntag gastiert der ETB bei der Spvg. Schonnebeck, bevor sich der VfB 03 Hilden am Uhlenkrug vorstellt. Unter der Woche erwarten die Schwarz-Weißen zudem gespannt die Auslosung vom Viertelfinale des Niederrheinpokals - die Wünsche gehen hier weit auseinander, nur gegen den übermächtigen VfB Homberg möchte niemand spielen müssen.

ETB SW: Möllerke - Haubus, Fechner, Riebling, Şahin - Michalsky - Tsourakis (84.´ Oh), Erdoğan, A. Tomasello - Fakhro (77.´ Yokozawa), Ellmann (83.´ Peterburs).

1. FCM: Kultscher - Salau, Winkels (46.´ Labusga), Kosmala, Schiffer, Lange - Nolte, Schütz (30.´ Nosel) - Coruk, Aleksic (78.´ Osawe), Lippold.

Tore: 1:0 (15.´) Fechner, 2:0 (18.´) Tsourakis, 2:1 (36.´/ FE) Lippold/ 3:1 (48.´) Riebling, 4:1 (59.´) Erdoğan.

Schiedsrichter: Jens Laux (Primero Club de Futsal Mülheim)

Zuschauer: 265
[ zurück ]