25.06.2017: VfL Willich - VfB Homberg (pjg schaut sich A-Junioren-Jungjahrgänge an)
22.07.2017: Schweiz - Island (cso hoppt zur Frauenfußball-EM nach Doetinchem)
29.01.2017 / cso PC-Ansicht
Hallenfußball:
23. Essener Stadtmeisterschaft, Finalrunde
ETB verpasst Endspiel um ein Tor

Denkbar knapp schrammte der ETB Schwarz-Weiß bei der vom Vogelheimer SV ausgerichteten Finalrunde der Essener Stadtmeisterschaft am Endspiel vorbei: Ein einziges Tor machte den Unterschied zwischen dem Siegertreppchen und Platz 5 aus.

Die Finalrunde begann für den ETB gleich mit einer echten Nagelprobe, nämlich der mitfavorisierten DJK St. Winfried Kray. In einem beinharten Spiel waren die Schwarz-Weißen zwar 15 Minuten lang überlegen, doch der Zweite der Bezirksliga verstand sich bestens darauf, sein Gehäuse zu vernageln. Chamdin Said (1.´) und Danny Walkenbach (3.´) hatten frühe Chancen, Paul Voß traf den Pfosten (5.´). Gegen Bernad Gllogjani (7.´) und Walkenbach (14.´) war der sichere Torwart wieder zur Stelle. Erst in der Schlussminute spielte der ETB Winfried Kray entscheidend aus: Bernad Gllogjani von rechts auf Chamdin Said - 1:0 und Ende.

Deutlich schwächer als Kray präsentierte sich im zweiten Spiel Landesligist TuS 1881, hatte aber zumindest in Torwart Marco Glenz einen erstklassigen Rückhalt, der in der Anfangsminute gleich zweimal per Fußabwehr gegen Danny Walkenbach parierte. Ein Preßschlag Deniz Hotoglus ging knapp vorbei (4.´). Nach dem durch Bernad Gllogjani vorbereiteten 1:0 Chamdin Saids brannten den Westlern die Sicherungen durch. Eine erste Zweiminutenstrafe nach Foul an Julian Bluni konnte die Equipe von Björn Matzel noch kompensieren und kam per Freistoß von Ex-ETB-Nachwuchsspieler Tim Bönisch sogar zum Ausgleich. Eine Unsportlichkeit beim Torjubel verursachte die nächste Zeitstrafe, und gegen zwei Feldspieler brachte Gllogjani auf Zuspiel von Ribene Ngwanguata den ETB wieder in Führung. Kurz darauf erhöhte Ngwanguata selbst auf 3:1. TuS 81 trat nun nach allem, was sich bewegte, und bekam zwei weitere Zeitstrafen sowie eine Rote Karte.

Im abschließenden Gruppenspiel gegen den SV Burgaltendorf genügte dem ETB eine Niederlage mit einem Tor Unterschied zum Gruppensieg; der SVA benötigte seinerseits zwei Tore Vorsprung. Als Danny Walkenbach Bernad Gllogjani das frühe 1:0 aufgelegt hatte, schien alles seinen erhofften Gang zu nehmen, doch Maurice Gräler glich im direkten Gegenzug aus. Kreshnik Vladi erhöhte wenig später auf 2:1 für Burgaltendorf, doch auch diese Führung hielt nicht lange: Deniz Hotoglu auf Zuspiel von Malek Fakhro egalisierte erneut. Anschließend traf wieder der SVA - und das gleich zweimal. Drei Minuten vor Schluss war der ETB damit plötzlich ´raus, aber Danny Walkenbach stellte gegen Ex-ETB-Torwart Jan Unger nur Sekunden später den Anschluss wieder her. Der letzte Treffer in einer dramatischen Partie ging wieder an Burgaltendorf, das sich damit ins Endspielderby gegen Niederwenigern kickte.

Dem vielleicht zu siegesgewissen ETB Schwarz-Weiß blieb nur das Spiel um Platz 5, in dem es neben der goldenen Ananas auch um 875€ Preisgeld ging. Konkurrent um beides war der ESC Rellinghausen 06, der dem ETB am Vortag seine einzige Niederlage beigebracht hatte. Der Landesligist ging durch Sven Wienecke in Führung; Chamdin Said per Kopf (!) und Yunus Yildiz auf Zuspiel von Malek Fakhro, dem heute ein eigener Treffer verwehrt blieb, schafften die Wende. Eine Zeitstrafe gegen Yildiz begünstigte René Müllers 2:2, bevor Kirchmayer Rellinghausen zur Mitte des emotionslosen Spiels der Enttäuschten wieder in Front brachte. Zwei Minuten vor Schluss glich Pjer Radojcic nochmals aus. Der ESC kassierte anschließend eine Zeitstrafe, und Schwarz-Weiß münzte die Überzahl in ein Tor um: Bernad Gllogjani auf Chamdin Said, 4:3 und damit Platz 5 in der Stadtmeisterschaft.

Den Turniersieg und damit 3.000€ Preisgeld holte sich später am Tag der SV Burgaltendorf, der den SF Niederwenigern mit Sergej Stahl und dem leider früh am Tag verletzten Alexander Golz beim 7:2 keine Chance ließ. Dritter wurde TuS Essen-West 1881 vor dem SC Frintrop 05.

ETB SW: Kurt - Bluni, Fakhro, Gllogjani (2), Hotoglu (1), Ngwanguata (1), Radojcic (1), Said (4), Voß, Walkenbach (1), Yildiz (1).

ETB Schwarz-Weiß - DJK St. Winfried Kray 1:0
Tore:
1:0 (15.´/ Gllogjani) Said.

TuS Essen-West 1881 - SV Burgaltendorf 4:2

ETB Schwarz-Weiß - TuS Essen-West 1881 3:1
Tore:
1:0 (8.´/ Gllogjani) Said, 1:1 (11.´) Bönisch, 2:1 (11.´/ Ngwanguata) Gllogjani, 3:1 (12.´) Ngwanguata.
Zweiminutenstrafen: - / (9.´), (11.´), (15.´), (15.´).
Rote Karte: - / (15.´/ Foulspiel).

DJK St. Winfried Kray - SV Burgaltendorf 2:4

DJK St. Winfried Kray - TuS Essen-West 1881 2:3

SV Burgaltendorf - ETB Schwarz-Weiß 5:3
Tore:
0:1 (2.´/ Walkenbach) Gllogjani, 1:1 (2.´) Gräler, 2:1 (3.´) K. Vladi, 2:2 (5.´/ Fakhro) Hotoglu, 3:2 (7.´), 4:2 (12.´), 4:3 (12.´) Walkenbach, 5:3 (13.´).
Zweiminutenstrafen: (15.´) / -

1. SV Burgaltendorf 3 11:9 +2 6
2. TuS Essen-West 1881 3 8:7 +1 6
3. ETB Schwarz-Weiß 3 7:6 +1 6
4. DJK St. Winfried Kray 3 4:8 -4 0

Spiel um Platz 5:
ESC Rellinghausen 06 - ETB Schwarz-Weiß 3:4
Tore:
1:0 (1.´) Wienecke, 1:1 (3.´/ Yildiz) Said, 1:2 (4.´/ Fakhro) Yildiz, 2:2 (9.´) R. Müller, 3:2 (10.´) Kirchmayer, 3:3 (18.´) Radojcic, 3:4 (20.´/ Gllogjani) Said.
Zweiminutenzeitrafen: (19.´) / Yildiz (9.´).
[ zurück ]